Mit Ingwer gesund in den Frühling

Ingwer

Speisen und Getränken verleiht Ingwer eine fruchtige Schärfe. Doch das leckere Gewürz kann noch viel mehr! Ob bei Erkältung, gegen Magenbeschwerden oder um den Blutzuckerspiegel zu senken. EAT SMARTER verrät Ihnen neun Gründe, warum Ingwer so gesund ist.

Das Fruchtfleisch vom Ingwer ist dagegen gelb und faserig

Ingwer, wissenschaftlich auch Zingiber officinale genannt, ist nicht nur lecker, sondern vor allem auch sehr gesund. Die Blütenpflanze kommt ursprünglich wohl von den pazifischen Inseln und wird heute vor allem in Sri Lanka, Indien, Indonesien, China und Japan angebaut. Essbar ist nur die knollenartige Wurzel der Pflanze (Rhizom), die von außen eine beige oder hellbraune Farbe hat. Das Fruchtfleisch vom Ingwer ist dagegen gelb und faserig. Der fruchtig-scharfe Geschmack kommt von dem Gingerol, dem Hauptbestandteil der Pflanze. Dieser ist vor allem für die entzündungshemmende und antioxidative Wirkung von Ingwer verantwortlich.

Eine Reihe anderer wichtiger Nährstoffe und Spurenelemente

Die kleinen Ingwerknollen enthalten nicht nur das gesunde Gingerol, sondern auch noch eine Reihe anderer wichtiger Nährstoffe und Spurenelemente wie z. B. Kalium, Calcium, Magnesium, Folsäure, Vitamin C und Phosphat. Besonders der hohe Anteil an Kalium (415 Milligramm pro 100 Gramm) trägt zu einer Aufrechterhaltung des normalen Blutdrucks bei, zu einer Regulierung des Säure-Basen-Haushaltes und hilft bei der Kohlenhydratverwertung und Eiweißsynthese.
Gewürze, speziell der Ingwer, können im Rahmen einer gesunden Ernährungs -und Lebensweise sehr sinnvoll sein. Ingwer wirkt oft sehr gut unterstützend bei bestehenden Krankheiten und ist ein bewährtes Hausmittel. Jeder, egal in welchem Alter, kann von dieser kleinen Wurzel profitieren. Sagen die Experten von: Ingwerteeseite.de


Nicht nur wegen dem tollen Aroma beliebt

Ingwer ist eine, besonders im asiatischen Raum, beliebte Knolle die für die Zubereitung von Speisen und Getränke verwendet wird. Ingwertee z.B. ist nicht nur wegen dem tollen Aroma beliebt, sondern auch für seine Wirkung. Die Ingwertee Wirkung betrifft hauptsächlich den Magen-Darm Trakt, und äußert sich mit einer Verbesserung der Verdauung und Linderung von Übelkeit. Ingwertee hat positive Auswirkungen auch auf Gelenke und Atemwege.

Ingwer stärkt Herz und Kreislauf, reduziert Cholesterin

Da die Scharfmacher die Durchblutung fördern, freuen sich auch unser Herz und Kreislauf über eine Ernährung mit einem kräftigen Ingwer-Anteil. Zudem senkt die Knolle den Cholesterinwert, wie eine Studie herausfand. Zwei Gramm Ingwer am Tag reichen dafür bereits aus. Quelle: Welt.de
Die ätherischen Öle, die in Ingwer zu finden sind, verbessern die Funktion des unteren Speiseröhren Sphinkters und verhindern so Reflux und Sodbrennen. Das Beste wäre eine Tasse Ingwertee zu trinken vor einer Mahlzeit, die Sodbrennen verursachen könnte aber der Ingwertee kann auch bei schon aufgetretenen Beschwerden hilfreich sein.

Besonders frischer Ingwer ist sehr wirksam

GingerEinen starken Ingwertee kann auch gegen Übelkeit und Seekrankheit gut helfen. Auch bei Schwangeren kann bei Morgenübelkeit ein Ingwertee eine gute Lösung sein auch um Medikamente zu vermeiden. Besonders frischer Ingwer ist sehr wirksam, am besten sollte, wie unten beschrieben, einen frischen Ingwertee zubereitet werden. Im Notfall kann man auch ein Stück Ingwer eine Zeitlang kauen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Scheidenentzündung

Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen

Wenn frau im Intimbereich ein unangenehmes Jucken und Brennen verspürt sowie an verstärktem Ausfluss leidet, der farblich auffällig und übelriechend sein kann, ist die Wahrscheinlichkeit einer Scheidenentzündung hoch. Eine Scheidenentzündung, auch als Kolpitis, Vaginitis oder Vaginalinfektion bezeichnet, ist keinesfalls Grund für falsche Scham und hat auch nicht zwingend mit mangelnder Hygiene zu tun. Vielmehr ist …

Continue reading „Wie erkenne ich eine Scheidenentzündung – Wie kann ich Vaginitis richtig erkennen“

0 Kommentare
Woran merke ich dass ich Neurodermitis habe

Woran merke ich dass ich Neurodermitis habe?

Neurodermitis, auch als atopisches Ekzem oder atopische Dermatitis bezeichnet, zählt zweifelsfrei zu den häufigsten Hauterkrankungen weltweit. Sie zeichnet sich durch trockene, häufig schuppende sowie juckende Haut an unterschiedlichen Körperarealen aus. Grundsätzlich kann sich diese Hauterkrankung am ganzen Körper unangenehm bemerkbar machen, besonders häufig betroffen sind allerdings Kopfhaut, Gesicht (Augen, Ohren, Mund, Nase), Nacken, Hals, Ellenbeugen, …

Continue reading „Woran merke ich dass ich Neurodermitis habe?“

0 Kommentare

Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?

Ängste gehören zum Leben. Sie sind Ausdruck menschlicher Entwicklung und treten regelmäßig auf, wenn man sich auf Neues einlässt. Sie stimulieren das Nervensystem, um es zu Höchstleistungen zu befähigen etwa durch vermehrte Wachsamkeit, Konzentration und Handlungsbereitschaft. Erst wenn die Ängste gleichsam außer Kontrolle geraten, werden sie für das Nervensystem zum Stress und rufen weitere Symptome …

Continue reading „Wie kann ich meine Angststörung überwinden, ohne Medikamente?“

0 Kommentare

Olivenöl gegen Hängebusen, das besondere Hausmittel.

Was tun gegen Hängebrust und gibt es auch Naturmittel? Die besten Übungen gegen Hängebrüste und zur Straffung der Brust sind Liegestützen und Brustpressen, sowie Massagen mit Olivenöl gegen Hängebusen. Die Brustpresse trainiert den unteren Muskel der Brüste. Bei den Liegestützen werden der obere und untere Brustmuskel sowie die Muskeln an Oberarmen und Schultern trainiert. Beim …

Continue reading „Olivenöl gegen Hängebusen, das besondere Hausmittel.“

0 Kommentare

Mit Ingwer gesund in den Frühling