Was machen wenn die Periode nicht kommt. Ausbleiben der Periode.

Ab wann bleibt die Regel aus in den Wechseljahren.

Was machen wenn die Periode nicht kommt – Ausbleiben der Periode

Was machen wenn die Periode nicht kommt

Was machen wenn die Periode nicht kommt

Mit zunehmendem Alter bildet der Körper immer weniger Östrogene, sodass der Eisprung und die Regelblutung immer seltener auftreten. Bis es zur letzten Regelblutung in den Wechseljahren, der sogenannten Menopause kommt. Dieser Zeitpunkt markiert den Beginn für endgültige das Ausbleiben der Periode in den Wechseljahren.

Verschiedene Faktoren eine Rolle in den Wechseljahren

Als Anhaltspunkt gilt, dass die letzte Periode meist zwischen dem 50. und 55. Lebensjahr auftritt. Doch auch da gibt es einen größeren Spielraum. Manche Frauen erleben ihre letzte Periode bereits mit 45 Jahren, andere erst mit 55 oder sogar noch später. Der Körper hält sich eben nicht unbedingt an genaue Vorgaben. Dabei bestimmen zu viele verschiedene Faktoren eine Rolle in den Wechseljahren. Vermutlich spielen unter anderem die Gene eine Rolle. Ist Ihre Mutter zum Beispiel recht früh oder auffallend spät in die Menopause gekommen, könnte das bei Ihnen ähnlich sein.



Was machen wenn die Periode nicht kommt – Hormoneller Umstellung

Was machen wenn die Periode nicht kommtViele Frauen empfinden das endgültige Ausbleiben der Periode als wichtigen Punkt im Leben. Denn rein medizinisch gesehen ist die Menopause jedoch nur eine Station. Ihr ist ja bereits eine mehrjährige Phase hormoneller Umstellungen vorausgegangen. Die Etappe, in der Ihr Körper sich nach der Menopause endgültig auf die veränderte hormonelle Situation einstellt und eine neue Balance findet, heißt „Postmenopause“. Ab wann bleibt die Regel aus in den Wechseljahren und Wie lange es dauert, bis der Körper sein neues hormonelles Gleichgewicht gefunden hat kann von Frau zu Frau recht unterschiedlich sein.

Amenorrhoe – Wenn die Periode ausbleibt und nicht kommt

  • Bei der primären Amenorrhoe hat sich über das 16. Lebensjahr hinaus noch keine Regelblutung eingestellt
  • Eine sekundäre Amenorrhoe liegt vor, wenn die Menstruation mindestens drei Monate lang ausbleibt, die Frau aber vorher schon Regelblutungen hatte

Eine ausbleibende Periode und Menstruation kann sowohl eine sekundäre wie eine primäre Amenorrhoe auslösen. Sekundäre Amenorrhoen haben oft einen psychischen Hintergrund, zum Beispiel:

  • Ist es Burnout oder eine psychische Störung?
  • starke Gewichtsschwankungen wegen häufiger Diäten sowie Untergewicht aufgrund einer Magersucht
  • exzessiv betriebener Sport oder andere Extremsituationen
  • Stoffwechselerkrankungen wie eine Schilddrüsenunterfunktion
  • Medikamente, die Hormone enthalten, Krebsmittel und Psychopharmaka

Zuverlässige Verhütung ist in den Wechseljahren wichtig

Übrigens kann eine Frau in den Wechseljahren durchaus noch schwanger werden. Zuverlässige Verhütung ist daher wichtig, bis eindeutig feststeht dass die Menopause vorbei ist. Das gilt frühestens dann als sicher, wenn Sie ein Jahr lang keine Regelblutung mehr hatten. Gerade in den Wechseljahren ist es daher sinnvoll, einen Menstruationskalender zu führen. Er hat außerdem den Vorteil, dass Sie Veränderungen oder Auffälligkeiten Ihres Zyklus protokollieren können. Daraus ergeben sich wichtige Hinweise für Ihre Ärztin oder Ihren Arzt.



Was machen wenn die Periode nicht kommt – Ab wann bleibt die Regel aus

Aber nicht nur das Ausbleiben der Periode ist ein typisches Anzeichen für die Wechseljahre, es gibt auch weitere Symptome, die in dieser Zeit auftreten. Dazu gehören beispielsweise Hitzewallungen, Schlafstörungen, Herzrasen, Depressionen, Kopfschmerzen oder der Verlust der Libido.

Selbst verwöhnen und sich selbstbefriedigen in den Wechseljahren.

Grundsätzlich bleibt die Fähigkeit, sexuelle Lust zu empfinden, das ganze Leben lang erhalten. Deshalb erleben viele Frauen auch während und nach den Wechseljahren besondere Lust auf Sexualität. Bei manchen steigert sich das Erleben sogar. Nicht alle Veränderungen der Sexualität hängen mit hormonellen Gründen zusammen. Die gesamte Lebenssituation kann eine Rolle spielen. Hier können Frauen sich auch einfach mal selbst verwöhnen und sich selbstbefriedigen in den Wechseljahren.

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“11205″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

[su_posts id=“6109″ tax_term=“124″ tax_operator=“0″ order=“desc“]

[su_posts id=“3917″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

[su_posts id=“3408″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]



[su_posts id=“7999″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

[su_posts id=“5772″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

[su_posts id=“8136″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

Verspätete Periode wie lange normal

Was machen wenn die Periode nicht kommt

Ausbleiben der Periode

Periode kommt nicht