Warum brennt mein Intimbereich? Hausmittel & Co

Intimbereich

Brennen im Intimbereich ist ein ein sehr unangenehmes Problem für Frauen in jedem Alter. Häufig brennt der Intimbereich oder die Schamlippen jucken infolge einer Infektion im Genitalbereich. Doch woher kommt das Jucken und Brennen im Intimbereich, der Scheide und den Schamlippen? Was sind Hausmittel gegen brennen im Intimbereich, wann muss ich zum Arzt und wann ist es einfach nur normal?

Warum brennt mein Intimbereich? Hausmittel & Co : Der natürliche Schutzmechanismus ist gestört

Etwa 80 Prozent aller Frauen leiden regelmäßig unter einer jucken im Intimbereich. Wenn der Intimbereich juckt und brennt ist in den meisten Fällen der natürliche Schutzmechanismus, die sogenannte vaginale Flora / Scheidenflora gestört. Es gibt verschiedene Faktoren, welche diese vaginale Flora aus dem Gleichgewicht bringen können.
Denn eine gesunde und stabile vaginale Scheidenflora im Intimbereich kann verhindern dass es zum jucken und brennen im Intimbereich in der Scheide kommt. Dabei kann gut vorgesorgt werden und es helfen auch Hausmittel gegen brennen im Intimbereich, an der Scheide und den Schamlippen.

Das richtige Maß an Körperhygiene für eine gesunde vaginale Flora

Wichtig bei jucken und brennen im Intimbereich ist das richtige Maß an Körperhygiene. Dazu ist es zu empfehlen, wenn nötig mehrmals täglich die Slipeinlage zu wechseln. Tampons sollten möglichst wenig verwendet werden. Denn sie können den Intimbereich, die Scheide austrocknen und verhindern einen zügigen Abfluss von Ausfluss aus der Scheide. Allerdings sollte darauf geachtet werden dass die Körperhygiene nicht übertrieben und somit die Scheide zusätzlich gereizt wird. Duschgels sind nicht zu empfehlen, denn diese zerstören die vaginale Flora. Besser ist es sich mit einer ph-neutralen Seife zu waschen. Gute Hausmittel gegen brennen im Intimbereich können dabei hilfreich sein.

Ein wohltuendes Bad als Hausmittel gegen brennen im Intimbereich

Hausmittel gegen brennen im IntimbereichEin bewährtes Hausmittel gegen brennen im Intimbereich sind Vollbäder oder Sitzbäder. Dabei kann einfach Kamille, Zinnkraut oder Scharfgarbe mit Salbei in kochendem Wasser aufgegossen werden. Danach wird er Aufguss ca. 10 Minuten ziehen gelassen. Dann ein warmes wohltuendes und entspannenden Bad nehmen, die Mischung als Tinktur auftragen und dem Wasser beigeben.
Verzichten Sie auf Unterhosen aus Synthetik. Besser ist atmungsaktive und bequeme Unterwäsche aus Baumwolle. Diese kann Feuchtigkeit besser aufnehmen und somit die Entstehung einer zu feuchten vaginalen Flora verhindern. Zudem wird so eine ungehinderte Blutzirkulation gewährleistet und einem brennen und jucken im Intimbereich vorgebeugt.


Weitere mögliche Ursachen für ein brennen und jucken im Intimbereich

[su_list icon=“icon: angle-double-right“ icon_color=“#335cba“]

  • Kontaktallergie, zum Beispiel auf bestimmte Waschmittel, Toilettenpapier oder Seife.
  • Mechanische Reizung etwa bei zu festen Reiben und Waschen der Scheide.
  • Jucken und Brennen im Intimbereich durch Pilze.
  • Reizung durch Selbstbefriedigung mit Hilfsmitteln.
  • Geschwächtes Immunsystem etwa bei Erkältungen.
  • Ungünstiges vaginales Klima durch zu enge oder nicht atmungsaktive Unterwäsche.

[/su_list]

Joghurt als Hausmittel gegen brennen im Intimbereich

Als einfaches Hausmittel gegen brennen im Intimbereich steht Joghurt besonders im Mittelpunkt. Denn sogar wissenschaftliche Studien zeigen, dass die darin enthaltene Milchsäure die vaginale Scheidenflora wieder ins Gleichgewicht bringen kann. Dabei sollte aber auf die richtige Wahl des Joghurts und die passende Anwendung geachtet werden
[su_list icon=“icon: angle-double-right“ icon_color=“#335cba“]

  • Naturjoghurt ohne den Zusatz von Zucker oder Früchten. Am besten ein Produkt in hochwertiger Bio-Qualität.
  • Reiben Sie einen Tampon mit einem Esslöffel des Joghurts ein und führen Sie diesen wie gewohnt in die Scheide ein.
  • Cremen Sie den äußeren Intimbereich, die Scheide und Schamlippen leicht mit dem Joghurt ein. Schützen Sie die Unterwäsche durch ein saugfähiges Tuch oder eine atmungsaktive Slipeinlage.
  • Entfernen Sie den Tampon und waschen Sie alle Rückstände nach spätestens zwei Stunden gründlich mit lauwarmem Wasser und wiederholen Sie die Anwendung zwei bis drei Mal am Tag.

[/su_list]

Gleichgewicht der vaginalen Flora

Entfernen Sie alle Joghurt-Reste gründlich aber schonend indem Sie sie mit reichlich lauwarmem Wasser abwaschen. Verzichten Sie auf Sprays und Vaginal-Spülungen. Achten Sie besonders darauf, den Intimbereich im Anschluss gründlich zu trocknen. Denn wird das Gleichgewicht der vaginalen Flora gestört, können Krankheitserreger die Scheide besiedeln. Daraufhin kommt es zum Scheidenbrennen und Jucken im Intimbereich. Zudem kommt veränderter Ausfluss aus der Scheide.

Brennen und Jukcen im Intimbereich, an der Scheide durch Lichen Sclerosus

Lichen Sclerosus zählt ebenfalls zu den besonders ernsten Krankheiten der Haut. Jucken und Brennen im Genitalbereich, weißliche Vernarbungen und Flecken sowie Schmerzen beim Sex und ein anschließendes Wundsein sind die gängigen, ersten Symptome von Lichen Sclerosus. Eine genaue Diagnose kann allerdings nur ein Gynäkologe feststellen.



Besonders häufig sind bei Lichen Sclerosus die Genitalschleimhäute betroffen, die Haut kann stark jucken und sich wund anfühlen. Die Therapie gegen Lichen Sclerosus besteht zumeist in der Anwendung kortisonhaltiger Präparate zur Linderung der Beschwerden. Auch beim Wasserlassen oder Stuhlgang können Schmerzen durch Lichen Sclerosus auftreten. Durch die narbige Verengung der Harnröhre kann der Harnstrahl abgeschwächt sein.

Das könnte Sie auch interessieren:

[su_posts id=“15904″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]
[su_posts id=“15291″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]
[su_posts id=“15315″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]
[su_posts id=“15781″ post_type=“page“ tax_operator=“0″ order=“desc“]

Warum brennt mein Intimbereich? Hausmittel & Co