Frauen wissen es. Hanky Panky ist keine Pop Band

Aus den Wäscheschränken von Stars wie Rihanna, Eva Longoria oder auch Cindy Crawford sind sie längst nicht mehr wegzudenken und nun finden sich auch bei uns immer mehr Frauen die sich für die besondere Unterwäsche von Hanky Panky begeistern. Das Unternehmen aus New York hat eine ganz besondere Geschichte geschrieben und setzt dabei konsequent auf hochwertige und nachhaltige Herstellung. Scheinbar genau das wonach die Frauen (Und vielleicht auch Männer) auf dieser Welt suchen.

Alles begann im Jahr 1977, Gale Epstein schenkte einer Freundin eine selbst handgemachte Unterwäsche Kollektion aus bestickten Taschentüchern. Das freute nicht nur die genannte Freundin , sondern bewirkte auch in der Modewelt ein außerordentliches Echo. Damit war der Grundstein für Hanky Panky gelegt.

Die Lieblingsfarbe von Hanky Panky ist eindeutig Grün!

Lide_HenreeWas mit einer witzigen Geschenkidee begann, ist heute ein erfolgreiches Unternehmen. Die Lieblingsfarbe von Hanky Panky ist eindeutig Grün! Die beiden Gründerinnen Gale Epstein und Linda Orzeck legen großen Wert auf die Verwendung ökologisch einwandfreier Materialien und Herstellungsverfahren. Sowohl bei der Auswahl der Qualitäten als auch der Produktion, der Verpackung aus recyceltem und dem Versand, wird Nachhaltigkeit besonders großgeschrieben und auch ehrlich umgesetzt. Selbst die Einrichtung der Arbeitsplätze entspricht den besonderen Wertvorstellungen der Gründerinnen.
Die Begeisterung für das recht ungewöhnliche Design verhalf der Marke zu einer raschen Verbreitung und etablierte Hanky Panky schnell als innovatives Unterwäsche-Label, das traditionelle Designs mit modernem Styling geschickt zu verbinden weiß.

Seinem Ruf als Trendsetter ist Hanky Panky immer treu geblieben, weshalb die Marke regelmäßig in den größten Modemagazinen zu finden ist und sich auch bei zahlreichen Prominenten größter Beliebtheit erfreut. Trotz allem Erfolg handelt es sich bei Hanky Panky aber immer noch immer um eine richtige Manufaktur, welche sich nach wie vor unter der Führung von Epstein und Orzeck befindet.

hanky_panky

Hanky Panky im Metropolitan Museum of Art in New York

Heute können erste Teile von Hanky Panky im Metropolitan Museum of Art in New York bewundert werden. Was mit einer witzigen Geschenkidee begann, ist mittlerweile zu einem Unternehmen gewachsen, das ca. 36,5 Mill. Euro im Jahr umsetzt und Hollywood- und Pop-Stars wie Halle Berry, Angelina Jolie, Julianne Moore und Kate Winslet zu seinen Fans zählt.

Unterwäsche-Kollektion mit Sängerin Gwen Stefani

Die Sängerin Gwen Stefani kreierte gemeinsam mit dem Unterwäsche-Label Hanky Panky eine eigene Kollektion. Die natürlich von Musik inspirierte Kollektion der Sängerin zeigt eine ungewöhnlich aber doch faszinierente Verbindung von Design und Kultur. Hanky Panky Gründering Gale Epstein, sagte über die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen von Gwen Stefani, dass sie zustande kam, weil „beide Firmen aus einem Vintage-Aspekt gegründet wurden und Machtgewinn und Weiblichkeit verkörpern.“

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“5510″ tax_operator=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“5418″ tax_operator=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“5343″ tax_operator=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“4912″ tax_operator=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“2904″ tax_operator=“1″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.