Flesh Tunnel – Inzwischen ein Klassiker im Schmuckbereich

Als in den 90er Jahren die ersten Berliner Hausbesetzer auf die Idee kamen, ihre Ohrläppchen zu dehnen und Tunnelschmuck zu tragen, fassten sich Viele noch an den Kopf und glaubten an eine vorübergehende Modeerscheinung. Klassischer Piercingschmuck war gerade erst auf dem Weg in der kulturellen Nische populär zu werden und das Tragen von „großen“ Piercings, also Flesh Tunnels und Ohr Plugs kannte man höchstens aus Reportagen über afrikanische Ureinwohner.

25 Jahre Tunnelschmuck in Europa

Seitdem ist viel Zeit vergangen und inzwischen können wir ziemlich sicher sein, dass kein Ende dieses Trends in Sicht ist. Wahrscheinlich kann man sogar so weit gehen, dass es sich beim Thema Tunnelschmuck nicht nur um einen Trend handelt, sondern vielmehr von einer Art Szene sprechen. Diese umfasst nicht nur den Tunnelschmuck, sondern grundsätzlich die Anpassung und künstlerische Gestaltung des eigenen Körpers entsprechend den eigenen Vorstellungen. Man kann das durchaus als Ausdruck von Kontrolle und Macht über den eigenen Körper verstehen. In Zeiten von zunehmender Beschleunigung und kollektivem Kontrollverlust kann zumindest die Gestaltung des eigenen Körpers vollständig nach dem eigenem Ermessen erfolgen.

Piercingschmuck an den verschiedensten Körperstellen

Diese sogenannte Body Modification Szene ist ca. Anfang bis Mitte der 1990er Jahre entstanden und existiert bis heute. Die Formen der künstlerischen Gestaltung sind dabei sehr vielfältig und reichen von Tattoos über Piercingschmuck an den verschiedensten Körperstellen bis hin zu Dermal Anchorn und eben Flesh Tunnels, um nur einige der zahlreichen Body Modification Arten zu nennen. Die erste Hochphase der Body Modifiaction fand um die Jahrtausendwende statt. Damals erreichte die Körpergestaltung sogar den Main Stream, was sich in stilistischen Fehlschlägen wie Tribals und sogenannten Ar***geweihen niederschlug (die Älteren unter uns werden sich erinnern).

Heute domiert eher das Thema Individualität

Inzwischen ist die Body Modification Szene deutlich differenzierter aufgestellt und existiert als breit gefächerte Kunstform in vielen Ausprägungen weiter. Die wenigsten kommen heute noch auf die Idee, im Tattoobereich Trends zu folgen, sondern bevorzugen persönliche Motive, die etwas mit dem eigenen Leben zu tun haben und deshalb nie aus der Mode kommen. Mit Flesh Tunnels verhält sich die Sache ähnlich. Während früher versucht wurde, sich gegenseitig in Bezug auf die Größe der Tunnels und Plugs zu übertrumpfen, dominiert heute doch eher das Thema Individualität in überschaubaren Größen bis ca. 10mm Durchmesser. Einige Anbieter, wie zum Beispiel Flesh Tunnel Shop bieten sogar völlig individuell gestaltete Flesh Tunnel Plugs an, auf denen man sein eigenes Foto oder Motiv verewigen kann.

Fazit

Was für alle anderen Arten von Body Modification gilt, scheint sich auch beim Tunnelschmuck so zu bestätigen. Es handelt sich hierbei nicht um einen kurzlebigen Trend, sondern eine ständig wachsende Szene, innerhalb der sich verschiedene Strömungen mal stärker Durchsetzen, als andere. Der gesamte Tunnel-Trend als solcher steht also nie in Frage, sondern es verändern sich lediglich die Trends innerhalb der Tunnel Szene in regelmäßigen Abständen. Man kann also davon ausgehen, dass uns der in den 90er Jahren vielfach belächelte und inzwischen fast vollständig akzeptierte Tunnelschmuck noch eine weile erhalten bleiben dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“11691″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“10784″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“8688″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“10861″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“8180″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“11580″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“5510″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“10897″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.