Tourismus-Innovationen auf der Seidenstraße ausgezeichnet

Gleich zweimal wurde China Tours, Deutschlands führender Spezialist für Chinareisen, im Juni für sein Engagement auf der Seidenstraße ausgezeichnet: Der vom Hamburg Airport verliehene „HAM connects Award“ zeichnet innovative Kooperationen zwischen Reiseveranstaltern und Airlines aus, durch die neue Angebote für den Standort HAM zustande kommen. China Tours hat die Auszeichnung für die gemeinsam mit ZEIT Reisen und in Kooperation mit Emirates neu aufgelegte Tour „Khane, Taiga, Zarenschätze“ erhalten. Die 56-tägige Reise entlang der Transsibirischen Route führt auf den Spuren Alexander von Humboldts von Shanghai über Peking durch die Mongolei, Russland und das Baltikum bis nach Hamburg.

Außergewöhnliche Premiumreise erfordert natürlich eine Spitzen-Airline

Andreas Janz, Geschäftsführer China Tours.
„Eine solch außergewöhnliche Premiumreise erfordert natürlich eine Spitzen-Airline als Kooperationspartner, und wir freuen uns sehr, unseren Gästen nicht nur im Luxusbus, sondern auch mit Emirates auf dem Weg nach China, höchsten Komfort bieten zu können“, sagt Andreas Janz, Geschäftsführer von China Tours.
Zusätzlich zum „HAM connects Award 2018“ kann sich China Tours über eine weitere Auszeichnung freuen: Als erster und einziger nicht-chinesischer Reiseveranstalter erhielt der Spezialist aus Hamburg im Juni den chinesischen „Top 10 China Silk Road Award“. Dieser von der Tourism Promotion Alliance of the Silk Road, dem Reiseportal mafengwo.cn und der Qinghua Universität (Peking) verliehene Preis zeichnet die innovativsten und erfolgreichsten Veranstalter für Reisen entlang der Seidenstraße aus. Er wurde Mitte Juni auf dem Silk Road International Tourism Festival in China verliehen und würdigt insbesondere die Langstreckenreisen von China Tours.

Oldtimer-Rallyes von Europa nach China

Dazu gehören das Busreiseprojekt mit ZEIT Reisen wie auch die langjährigen Oldtimer-Rallyes von Europa nach China. „Wir sind seit vielen Jahren mit verschiedenen Reisearten auf der Seidenstraße zwischen China und Europa unterwegs. Deshalb freuen wir uns besonders, dass unser touristisches Engagement und der kulturelle Austausch, den wir damit fördern, mit diesem Preis geehrt werden“, so Janz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.