Der Papierkalender boomt trotz digitaler Konkurrenz

Papierkalender
Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Die Digitalisierung greift scheinbar in alle Lebensbereiche über, dennoch ist die Organisation des Smartphones bei vielen Nutzern einigermaßen chaotisch. Wir telefonieren, chatten, machen Fotos und tauschen sie aus. Mails werden verschickt, Musik wird gespeichert und es werden Screenshots gemacht. Selbstverständlich gibt es auch zahlreiche Anwendungshilfen um Termine und Aufgaben zu organisieren. Doch bei all den Nachrichten, Hinweisen und Erinnerungen, die tagtäglich auf unseren Displays aufleuchten, besteht die Gefahr, wichtige Termine dennoch zu übersehen. Deshalb greifen noch immer viele Menschen für die Organisation von Alltag und Beruf auf den altbewährten Papierkalender zurück.

Papierkalender oder Kalender-App?

Sowohl der Papierkalender als auch die Kalender-Apps für Smartphone und Tablet haben selbstverständlich ihre Vor- und Nachteile. Während die digitalen Kalender die Suche, Strukturierung und Abstimmung von Terminen deutlich erleichtern, fördern Papierkalender Kreativität und eignen sich hervorragend für schnelle Notizen und übersichtliche Terminplanungen. Organisationstalent und Youtube-Plannergirl Ella TheBee betont in ihren Videos immer wieder wie wichtig es ist, verschiedenen Möglichkeiten des Zeitmanagements auszuprobieren, um die Variante zu finden, die für die individuellen Bedürfnisse am besten passt. Dabei spiele es keine Rolle, was Kollegen oder Freunde nutzen, sondern nur die persönlichen Präferenzen seien entscheidend, sagt sie in ihren Videos.

Papierkalender fördern Kreativität

Trotz fortschreitender Digitalisierung tragen viele Menschen ihre Termine gern händisch in einen Papierkalender ein. Oftmals werden Optik und Gestaltung des Kalenders dann auch zu einer Möglichkeit, den eigenen Stil auszudrücken. Bereits seit Jahren gibt es sogar den sogenannten „Filofaxing“-Trend, bei dem Planner und Kalender mit buntem Papier, bedrucktem Tape, Stempeln und Stickern verziert werden. Den Möglichkeiten sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Nicht nur auf Instagram und Pinterest teilen die Kreativen ihre Ideen. Auch in Blogs und Youtube-Videos werden Beispiele gezeigt und sogar Dekorationsanleitungen gegeben.
Manche mögen die übermäßige Gestaltung eines Kalenders als übertrieben empfinden. Doch das Basteln und Gestalten hat laut vielen Filofaxern auch eine meditative Wirkung. Wer sich jeden Sonntagabend die Zeit nimmt, sich ganz in Ruhe mit der kommenden Woche zu beschäftigen, Termine einzutragen und beispielsweise Treffen mit Freunden zu markieren, geht gut vorbereitet, mit ruhigem Gewissen und voller Vorfreude in die neue Woche. Auch das Abhaken von Aufgaben beschreiben viele Nutzer von Papierkalendern als befriedigendes Gefühl. Papierkalender werden damit nicht nur zur praktischen Organisation von Terminen verwendet. Sie sind gleichzeitig eine Art Tagebuch, das voller Erinnerungen steckt.

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“11691″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“11669″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“9150″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]



[su_posts id=“10784″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“8688″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“10861″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]



[su_posts id=“8180″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“7951″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“5510″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“10897″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.