Was ist Parodontose? So kann sie vorgebeugt und behandelt werden.

In den letzten Zehn Jahren ist die Anzahl der an Parodontitis leidenden Menschen deutlich rückläufig. Dennoch gibt es laut der Fünften Deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS V) des Instituts der Deutschen Zahnärzte aus dem Jahr 2020 immer noch rund 11,5 Millionen diagnostizierte Parodontitisfälle!

Parodentitis gehört zu den schleichenden Erkrankungen

Es handelt sich um eine Parodontitis (Parodontose), wenn eine chronisch, bakterielle Infektion den sogenannten Zahnhalteapparat (Parodont) angreift. Zum Parodont gehören Zahnfleisch, Wurzelhaut sowie der zahnhaltende Knochen. Die Parodentitis gehört zu den schleichenden Erkrankungen, da die Infektion in der Regel keine großen Schmerzen verursacht.

Wird die Parodontitis nicht rechtzeitig erkannt, bilden sich in den Zahnfleischtaschen aggressive Bakterien, Da sich diese Erreger mit einer herkömmlichen Zahnbürste nicht entfernen lassen, kommt es mit zunehmendem Verlauf der Infektion zum Abbau des Zahnknochens. Ohne entsprechende Therapie führt die Parodentitis zum Verlust der befallenen Zähne.

Symptomatik

Auch wenn die Erkrankung meist schmerzfrei verläuft, gibt es Frühsymptome, die charakteristisch für eine Parodontose sind. Dazu zählen:

[su_list icon=“icon: angle-double-right“ icon_color=“#335cba“]

  • Rötungen und Schwellungen des Zahnfleisches
  • Zahnfleischbluten vor allem beim Zähneputzen
  • Mundgeruch

[/su_list]

Ob es sich tatsächlich um eine beginnende Parodontitis handelt, kann nur der Zahnarzt entscheiden, der beispielsweise durch eine praktisch schmerzfreie Zahntaschenmessung eine Parodontoseerkrankung leicht feststellen kann.

Parodontitis ist heilbar

Es gibt in der heutigen modernen Zahnmedizin verschiedene Therapieansätze eine Parodontose zu behandeln:

1. Konservative, nicht chirurgische Methode (Initialtherapie)

Aufgabe der sogenannten Initialtherapie ist es, die für die Parodontose verantwortlichen Ursachen zu beseitigen und die Grundlagen für eine Heilung zu optimieren. Dazu gehören unter anderem die Entfernung von Zahnstein und Plaque, die Tiefenreinigung der Zahntaschen und Wurzeln (Deep Scaling) sowie die Erneuerung schlechter Füllungen und Kronen.

2. Photodynamische Laser-Parodontaltherapie (PDT)

Die wohl zurzeit modernste Methode Parodontitis zu behandeln ist die Photodynamische Laser-Parodontaltherapie (PDT), die auch als Photodynamische-Antimikrobielle Chemotherapie bezeichnet wird. Bei dieser Therapieform wir ein spezielles lichtempfindliches Kontrastmittel in die Zahnfleischtaschen appliziert und anschließend mit einem Laser bestrahlt. Durch diese Bestrahlung wird Singulett-Sauerstoff erzeugt, der die aggressiven Bakterien abtötet. Studien haben ergeben, dass mit dieser schmerzfreien Methode beinahe 99 Prozent der Keime beseitigt werden können. x4

3. Chirurgische Therapie

In manchen schweren Fällen ist ein chirurgischer Eingriff unumgänglich. Dabei wird das Zahnfleisch des an Parodontose erkrankten Patienten aufgeschnitten, um eine Wurzelglättung beziehungsweise eine Curettage durchzuführen. Dabei werden dann auch die seht tief in den Taschen wuchernden Bakterienschlupfwinkel meist mit Laser-Unterstützung beseitigt.

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“12392″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“11782″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“11691″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“11669″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“9150″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10784″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“8688″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10861″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“8180″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“7951″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“5510″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

[su_posts id=“10897″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.