Outdoor-Ausrüster gewinnt den GreenTec Award

Der Outdoor-Ausrüster VAUDE aus Tettnang hat den GreenTec Award 2020 in der Kategorie „Green Office by KYOCERA“ mit dem Konzept „Arbeiten im Einklang mit der Natur“ gewonnen. Jan Lorch, Leiter des CSR-Teams und Mitglied der VAUDE Geschäftsleitung, nahm den bedeutenden europäischen Wirtschafts- und Umweltpreis am 29. Mai im Rahmen einer Gala im Münchner ICM entgegen. Das Unternehmen erhält den mit 25.000 Euro dotierten Preis für seinen im vergangenen Jahr abgeschlossenen, nachhaltigen Umbau der Firmenzentrale am Hauptsitz in Tettnang.
2020_GTA_UB_03052_VAUDE_Jan LorchDer im Jahr 2008 gegründete GreenTec Umweltpreis wird einmal jährlich in mehreren Kategorien verliehen. Ausgezeichnet werden grüne Produkte und Projekte, die sich durch hervorragende Umwelttechnologien und ökologisches Engagement hervorheben. In der Kategorie „Green Office“ werden innovative und effektive Ansätze von Unternehmen zur Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks prämiert. Dazu gehören Projekte aus dem Bereich Green Office, außerdem nachhaltige Arbeits- und Bürokonzepte und innovative Ideen aus dem Bereich Green IT. Die finale Entscheidung trifft eine interdisziplinäre Expertenjury, die sich aus 70 Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verbänden und Medien zusammensetzt. Zuvor müssen die Bewerber entweder per Jury oder öffentlichem Online-Voting unter die Top 3 gewählt werden.

Ein gesundes und behagliches Umfeld zu schaffen

2020_VAUDE_Firmengebaeude_2_kleinDie VAUDE Sport GmbH & Co. KG hat beim Umbau seines Firmensitzes auf ökologisches Bewusstsein gesetzt.“ so die Jury. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro verbunden. VAUDE-Geschäftsführerin Dr. Antje von Dewitz freut sich über den Preis: „Nachhaltigkeit im Büro bedeutet für uns nicht nur konsequent ökologische Materialien einzusetzen, sondern auch ein gesundes und behagliches Umfeld zu schaffen, in dem Menschen gern arbeiten und gestalten. Deshalb haben wir unseren dringend notwendigen Firmenumbau mit DGNB-Zertifizierung geplant und umgesetzt. Hier spielen diese Kriterien eine große Rolle. Nun feilen wir noch an den letzten und dennoch sehr wichtigen Details, wie Möbel im Außenbereich, Grünpflanzen in den Büros sowie der Gestaltung eines Kreativraums. Das Preisgeld ist dafür eine willkommene Unterstützung!“

Arbeiten im Einklang mit der Natur

vitra_vaude_eduardo_perez_2020_06583299_klein (1)Mit dem Ziel, zukunftsweisende und gesunde Arbeitsplätze für seine rund 500 Mitarbeiter zu schaffen, hat VAUDE sein komplettes Firmengebäude am Hauptsitz in Tettnang innovativ und nachhaltig umgebaut. Dabei sind unter anderem moderne Großraumbüros mit vielen Rückzugsmöglichkeiten, ein begrünter Campus, eine 10 Meter hohe Kletterwand und eine bio-zertifizierte Kantine entstanden. Damit macht der nachhaltig innovative Outdoor-Ausrüster seine Markenwerte auch am Firmengebäude erlebbar. Durch den Um- und Neubau, der rund sieben Millionen Euro gekostet und 3.000 qm zusätzliche Bürofläche eingebracht hat, schafft das Unternehmen ideale Voraussetzungen für innovatives und zukunftsfähiges Arbeiten.

Nachhaltiges Gebäude mit DGNB-Zertifizierung

Der gesamte Umbau erfolgte nach strengsten ökologischen Kriterien. Herausgekommen ist ein DGNB-zertifiziertes „Green Building“, bei dem alle Aspekte des nachhaltigen Bauens verwirklicht sind. Beispiele des ökologischen Bewusstseins finden sich überall, von ökologischen Baumaterialien über eine maximal energieeffiziente Gebäudestruktur bis hin zu Teppichböden aus recycelten Fischernetzen. Antje von Dewitz über die Zielsetzung der Umbaumaßnahmen: „Wir wollten eine optimale Arbeitsumgebung schaffen, die auf die individuellen beruflichen und menschlichen Bedürfnisse eingeht. Die neuen Räumlichkeiten fördern die Kommunikation, Kreativität und Teamarbeit.“
Fazit: „Die neuen Räumlichkeiten verkörpern unsere VAUDE Werte sehr gut. Es ist eine offene, inspirierende Arbeitsumgebung entstanden, in der sich innovatives und kreatives Denken frei entfalten kann – und all dies im Einklang mit der Natur. Um Produkte für draußen zu entwickeln ist das die beste Umgebung für frische Ideen.“ (Antje von Dewitz)

Das könnte Sie auch interessieren

[su_posts id=“5510″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“6697″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“6444″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“2688″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“4912″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]
[su_posts id=“6221″ tax_operator=“0″ order=“desc“ ignore_sticky_posts=“yes“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.